l

l

Und plötzlich lebe ich mit 7 Kerlen zusammen in der Großstadt

Letzte Nacht habe ich geträumt ich läge in meinem Bett im Hause meiner Mum. Als ich die Augen öffnete war ich verwirrt und wütend, da hier der Weg zum Bad so weit ist. Na gut, zu viele Informationen. 

Noch vor einem Monat hätte ich es mir nicht träumen lassen. Ich bin nun ein Mädchen in der Großstadt und jeden Morgen wieder denke ich, dass ich sicher träume und/oder mich in einem Film befinde. 
Aber mal ernsthaft. Anfang Februar traf ich diesen Entschluss und erkundigte mich hier und da mal, ich hatte nichts zu verlieren. Nun kommt Zusage nach Zusage und ich muss wiederrum alles absagen, da ich mich schon entschieden habe. 
Während meine Freunde auf Facebook posten "Langsam müssen wir mal was finden, wo wir uns heute betrinken", liege ich im Bett und denke mir "Naja, in 5 Stunden können wir ja vielleicht mal losgehen, vielleicht ist ja schon was los" und während wiederum andere mit ihren Mitbewohnern kämpfen, habe ich die besten Mitbewohner der Welt, würde ich bis jetzt zumindest behaupten. Bei 7 Kerlen findet man immer wen für irgendwas. Lust sich auszuheulen, Lust feiern zu gehen, Lust was zu kochen, Lust gemütlich ein Bier zu trinken. Bisher war alles möglich. Und was putzen und aufräumen angeht, so kann ich mir von der Horde ordentlich eine Scheibe abschneiden. 
Mein Leben ist grade so gut, wie ich es nie erwartet hätte und jede Woche kommt es besser als zuvor. Ich bin richtig glücklich. Am meistens freut es mich, dass keiner der Leute, die ich kenne, mir das zugetraut hätten. Sie dachten ich spinne oder es ging einfach so schnell, dass sie es nicht mitbekommen habe. 
Ich habe einfach meine eigene Einstellung umgekrempelt und dachte mir: "Wer mich nicht zu schätzen weiß, hat mich auch nicht verdient" und war weg. Von heut auf morgen. Es fiel mir so schwer alles geheim zu halten, aber nun kann ich es endlich sagen und habe nichts mehr zu verlieren. 
Alles safe, alles perfekt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen